Kirchenruinen

Bild September  2013
 


 

Bei meiner England-Reise kürzlich war unsere Gruppe auch bei den beiden berühmten Klosterruinen von Fountains Abby und Riveaux Abby; das Bild zeigt die Ruine der Klosterkirche von Ribeaux Abby. Noch in ihrer Zerstörung strahlt sie Glanz und Würde aus. Beide Klöster waren einmal wunderbare Klöster, die aber vor etlichen Jahrhunderten von Kirchenfeinden zerstört wurden.

 

Auch auf dem Festland gibt es Klosterruinen; man denke etwa an die berühmte, nur noch in einem winzigen Fragment erhaltene Kirche von Cluny, die im Gefolge der französischen Revolution völlig zerstört wurde; die Steine  dienten dann zu anderen Bauzwecken. Es macht einen ganz traurig, wie viele Kirche und Klöster Anfang des 19. Jahrhundert zerstört wurden, auch in Deutschland.

 

Das Beeindruckende an der Sache ist aber, dass trotz der vielen Kirchenzerstörungen im 19. Jahrhundert ein blühendes Kirchenleben entstand. Manches mag uns heute fremd erscheinen, etwa die römischen Maßnahmen gegen die „Modernisten“, die so ungeheure Dinge wie Demokratie und Meinungsfreiheit forderten! Viele Orden, vor allem in der praktischen caritativen Tätigkeit, wurden neu gegründet, und Krankenhäuser, Waisenhäuser usw. schossen wie Pilze aus dem Boden. Die neuen Orden betreuten Kindergärten, schickten unübersehbar viele Ordensleute in die Missionsgebiete und förderten in jeder nur erdenklichen Weise die kirchlichen Maßnahmen gegen die Nöte der Zeit.

 

Es mag zynisch klingen, wenn darauf hinzuweisen ist, dass auch heute Kirchen und Klöster abgerissen oder zweckentfremdet werden. Ich war zum Beispiel tief traurig, als in Münster das Franziskaner-Kloster aufgehoben und abgerissen wurde, um Luxuswohnungen  Platz zu machen. Wie sehr waren wir als Studenten mit dem Kloster verbunden, einige von uns hatten dort ihre Beichtväter, zu denen sie regelmäßig gingen. Sicher, oft liegen die Gründe in der geringeren Besucherzahl, aber ob es nicht andere Lösungen geben könnte, als Profanierung oder Abbruch? Bei einigen Kirchen lohnt sich eine teure Restaurierung nicht mehr, wenn die Kirche zu verfallen droht. Aber es ist traurig allemal: in England, Frankreich, Deutschland usw.

 

Kirchenruinen sind immerf ein Trauma, weil hier mal lebendiges christiches Leben mit großer Ausstrahlung praktiziert wurde.